Sich gesehen fühlen!

Mit Achtsamkeit, Wertschätzung, Wohlwollen und Bewusstheit gehe ich in jede Begegnung hinein und hoffe genau das ebenso bei meinem Gegenüber zu finden. Bei im Vorfeld festgestellter gegenseitiger Sympathie gelingt dies auf erstaunlich unkomplizierte Weise. Es ist stimmig, für eine entspannte Atmosphäre zu sorgen. Kuscheln, aber auch entspannende Massagen gehen genau in diese Richtung.

Eine Öffnung tritt immer erst dann ein, wenn man, oder präziser, Frau und Mann sich gesehen fühlen. Angenehmer Körperkontakt und wertschätzende Kommunikation bilden den passenden Schlüssel und die fortwährende Bestätigung! Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass es essentiell für das Gefühl der Verbundenheit ist, dass sich eine tiefe gegenseitige Zuneigung und Wertschätzung entwickelt. Genau diesen Raum möchte ich mit meinem Wirken kreieren.